Fünfte Szene

Ebendaselbst.

Es treten auf Lear, Kent und der Narr.


LEAR. Geh du voraus nach Gloster mit diesem Brief; sag meiner Tochter von dem, was du weißt, nicht mehr, als was sie nach dem Brief von dir erfragen wird. Wenn du nicht sehr eilst, werd' ich noch vor dir dort sein.

KENT. Ich will nicht schlafen, Mylord, bis ich Euern Brief bestellt habe. Geht ab.

NARR. Wenn einem das Hirn in den Beinen säße, wär's da nicht in Gefahr, Schwielen zu bekommen? –

LEAR. Ja, Bursch.

NARR. Dann bitt' ich dich, sei lustig, dein Verstand wird nie auf Schlappschuhen gehen dürfen.

LEAR. Ha, ha, ha!

NARR. Gib acht, deine andre Tochter wird dir artig begegnen; denn obgleich sie dieser so ähnlich sieht, wie der Holzapfel dem Apfel, so weiß ich doch, was ich weiß.

LEAR. Nun, was weißt du denn, mein Junge?

NARR. Sie wird ihr an Geschmack so gleich sein, als ein Holzapfel einem Holzapfel. Das weißt du, warum einem die Nase mitten im Gesicht steht?

LEAR. Nein.

NARR. Ei, um die beiden Augen nach beiden Seiten der Nase hin zu gebrauchen, damit man in das, was man nicht heraus riechen kann, ein Einsehen habe.

LEAR. Ich tat ihr Unrecht.

NARR. Kannst du mir sagen, wie die Auster ihre Schale macht?

LEAR. Nein.

NARR. Ich auch nicht; aber ich weiß, warum die Schnecke ein Haus hat.

LEAR. Warum?

NARR. Nun, um ihren Kopf hineinzustecken, nicht um's an ihre Töchter zu verschenken und ihre Hörner ohne Futteral zu lassen.

LEAR. Ich will meine Natur vergessen. Solch güt'ger Vater! Sind meine Pferde bereit?

NARR. Deine Esel sind nach ihnen gegangen. Der Grund, warum die sieben Sterne nicht mehr sind als sieben, ist ein hübscher Grund.

LEAR. Weil's nicht acht sind.

NARR. Ja, wahrhaftig, du würdest einen guten Narren abgeben.

LEAR. Mit Gewalt muß ich's wiedernehmen. Scheusal, Undankbarkeit! –

NARR. Wenn du mein Narr wärst, Gevatter, so be kämst du Schläge, weil du vor der Zeit alt geworden bist.

LEAR. Was soll's?

NARR. Du hätt'st nicht alt werden sollen, eh' du klug geworden wärst.

LEAR. O schützt vor Wahnsinn mich, vor Wahnsinn, Götter! Schenkt Fassung mir: ungern wär' ich wahnsinnig!

 

Ein Ritter kommt.

 

Nun, sind die Pferde bereit?

RITTER. Bereit, Mylord!

LEAR. Komm, Junge!

NARR.

Die jetzt noch Jungfer ist und spottet mein und stichelt,

Die bleibt's nicht lange, wird nicht alles weggesichelt.

 

Sie gehn ab.

 


 © textlog.de 2004 • 17.10.2017 17:13:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 07.10.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright