Polygraphen


[F 987] Was den Polygraphen oft macht, ist nicht das Viel-Wissen, sondern jenes glückliche Verhältnis seiner Kräfte zu seinem Geschmack, vermöge welcher der letztere immer gut heißt, was durch die ersteren hervorgebracht wird.

 


 © textlog.de 2004 • 15.10.2019 20:34:51 •
Seite zuletzt aktualisiert: 07.04.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Z