Wiederaufführung der »Medea«


Die Kritik ist die letzte Instanz des Schauspielers. Mein Blick hat die Referate über die Wiederaufführung der »Medea« gestreift. In der 'Neuen Freien Presse' steht: »Herr Reimers gab dem schwankenden Jason einen Zug in das Männlich-Entschiedene«. Und im 'Neuen Wiener Journal' steht: »Der Jason des Herrn Reimers ist etwas konventionell geraten. Jason ist doch vor allem der kühne Held sagenhafter, unerhörter Abenteuer, eine erobernde Kraftnatur, voll von Augenblicksinstinkten und Begierden, kein schwankender Konfliktsmensch, der sich lange von Skrupeln quälen läßt.« — Man kann auf die nächste Vorstellung der »Medea« gespannt sein. Vorläufig weiß Herr Reimers nicht, ob er als kraftvoller Jason gut oder als schwankender Jason schlecht war. Aber wir können Überraschungen erleben.

 

 

Nr. 244, IX. Jahr

17. Februar 1908.


 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 08:19:58 •
Seite zuletzt aktualisiert: 28.01.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright Die Fackel: » Glossen » Gedichte » Aphorismen » Notizen