Zeit


[D 250] Es wäre kein Wunder, fürwahr, wenn die Zeit einem solchen Schurken das Stundenglas ins Gesicht schmisse.

 

[D 470] Bemühe dich nicht, unter deiner Zeit zu sein.

 

[F 339] Das war, wie die Zeit noch keinen Bart hatte.

 

[J 858] Außer der Zeit gibt es noch ein anderes Mittel, große Veränderungen hervorzubringen, und das ist die - Gewalt. Wenn die eine zu langsam geht, so tut die andere öfters die Sache vorher.

 


 © textlog.de 2004 • 18.10.2019 19:08:55 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.04.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Z