Christ


[J 13] In einer Beilage zum Freimütigen (einer sehr guten katholischen periodischen Schrift) wird ein Gedanke, den ich selbst öfters gehabt habe, sehr gut ausgedrückt: Nämlich der Mann sagt: ich bin biblisch katholischer Christ und kein römisch-katholischer Glaubenssklave. Ihr tadelt mich, dass ich meiner Vernunft folge, folgt ihr denn etwas anderem? Nein, Ihr folgt Eurer Vernunft, weil sie euch lehrt, dass ihr euch der Meinung der Kirche blindlings unterwerfen sollt, und ich folge der meinigen, weil sie mich lehrt, dass ich alles, wie der Apostel, prüfen und das Beste behalten soll. Ihr haltet mich für unweise, weil ich meiner Vernunft folge, und ich euch nicht für klüger, weil ihr der Eurigen so folgt.

 


 © textlog.de 2004 • 25.01.2021 14:05:57 •
Seite zuletzt aktualisiert: 07.04.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Z