Wir

Wir: das Zusammen des Ich und der menschlichen Umgebung. HERBART erklärt: »Es war ein gewaltsam erzeugter und ebenso gewaltsam festgehaltener Irrtum des Idealismus, das Ich setze sich ein Nicht-Ich entgegen, - als ob die Dinge ursprünglich mit der Negation des Ich behaftet wären. Auf die Weise würde nimmer ein Du und ein Er entstehen, - nimmer eine andere Persönlichkeit, außer der eigenen, anerkannt werden. Vielmehr, was innerlich empfunden war, das wird, wo irgend möglich, auf das Äußere übertragen. Daher bildet sich mit dem. Ich Zugleich das Du, und fast gleichzeitig mit beiden das Wir« (Lehrb. zur Psychol.3, S. 13,). Vgl. VOLKMANN, Lehrb. d. Psychol. II4, 172. - Vgl. Ejekt.


 © textlog.de 2004 • 13.07.2020 00:36:40 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z