Wahrheitssinn

Wahrheitssinn: Empfänglichkeit für das Wahre, Fähigkeit des richtigen Urteilens. - MAASS definiert: »Sofern der innere Sinn Urteile über das Wahre und Falsche bestimmt, heißt er der Wahrheitssinn« (Üb. d. Einbild. S. 203). Vgl. RÜDIGER, De sensu veri et falsi.


 © textlog.de 2004 • 24.09.2019 10:39:04 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z