Übereinstimmung

Übereinstimmung: Gleichheit, Identität (s. d.). Nach WUNDT ist die Feststellung von Übereinstimmungen eine Teilsfunktion der Vergleichung (s. d.). Nach A. LEHMANN lautet das »Gesetz der Übereinstimmung«: »Alle Übereinstimmung, Identität zwischen Vorstellungen oder Gedanken, die dasselbe Objekt betreffen, erzeugt Lust, alle Nichtübereinstimmung, aller Mangel an Identität ist mit Unlust verbunden« (Gefühlsleb. S. 238). Vgl. SIGWART, Log. I2, 98, 382 ff. Vgl. Wahrheit.


 © textlog.de 2004 • 26.06.2019 22:38:06 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z