Pragmatisch

Pragmatisch (pragma, Handlung): zum Handeln gehörig, praktisch-nützlich, auf den inneren Zusammenhang der Handlungen gehend (»pragmatische Geschichtschreibung«, geschichtlicher »Pragmatismus«). KANT nennt pragmatisch (zur Wohlfahrt dienend) die Klugheits-Imperative (Grundleg. zur Met. d. Sitt. 2. Abschn.). »Das praktische Gesetz aus dem Bewegungsgrunde der Glückseligkeit nenne ich pragmatisch« (Krit. d. r. Vern. S. 611). Pragmatischer Glaube (s. d.) ist ein Glaube von zufälliger Überzeugungskraft (l. c. S. 623 ff.). Pragmatologie nennt HILLEBRAND die »Theorie von der objektiven Freiheit«, welche die Logik, Ethik, Ästhetik umfaßt (Phil. d. Geist. I, S. V f.).


 © textlog.de 2004 • 17.08.2019 23:39:00 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z