Präsentation

Präsentation (»presentation«, engl.): Vorstellung (s. d.), Anschauung, primäre Vergegenwärtigung, Erfassung eines Inhalts im Bewußtsein, im Unterschiede von der Erinnerungsvorstellung (»representation«). Nach A. BAIN ist »presentation« (oder »intuition«) »the cognition of an objekt present to view, in all its circumstantials and definite relationships in space and in time« (Ment. and Mor. Sc. p. 95). H. SPENCER unterscheidet präsentative, repräsentative, präsent- repräsentative, re-repräsentative Erlebnisse (Psychol. II, § 423). »Presentation« und »representation« unterscheidet u. a. HODGSON (Philos. of Reflect. I, 261 ff.). Nach BALDWIN umfaßt die »presentation« »sense-perception« und »self-consciousness« (Handb. of Psychol. I2, ch. 6, p. 80 f.). Nach J. WARD steht jede, »presentation« in Relation zum Subjekt und zu andern »presentations« (Encycl. Brit. XX, p. 41. vgl. p. 44 ff.). Vgl. Repräsentation, Presentationism.


 © textlog.de 2004 • 20.08.2019 02:36:03 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z