Pluralismus

Pluralismus (von plures): Vielheitsstandpunkt, die metaphysische Auffassung der Wirklichkeit als eine Vielheit gesonderter, selbständiger Wesen (Individualismus). Der absolute (extreme) Pluralismus nimmt die Scheidung der Wesen voneinander als eine absolute. Je nach der Art der Wirklichkeitselemente ist der Pluralismus materialistisch (Atomismus, s. d.) oder spiritualistisch (Monadologie, s. d.) oder dualistisch (s. d.). »Pluralisten« stammt von CHR. WOLF. - KANT bemerkt: »Dem Egoismus kann nur der Pluralismus entgegengesetzt werden, d. i. die Denkungsart, sich nicht als die ganze Welt in seinem Selbst befassend, sondern als einen bloßen Weltbürger zu betrachten und zu verhalten« (Anthropol. I, § 2). Vgl. Individualismus, Vielheit, Monaden.


 © textlog.de 2004 • 17.07.2019 20:43:44 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z