Mittel

Mittel (medium) ist alles, was zur Erreichung eines Zweckes (s. d.) dient, insbesondere jede Tätigkeit, die durch das Wollen eines Zweckes bedingt, gesetzt, motiviert ist. Das Verhältnis von Mittel und Zweck ist ein finales (s. d.), auf psychischer (Willens-)Kausalität beruhendes. Mittel ist nach CHR. WOLF »dasjenige, wodurch wir die Absicht erhalten, das ist, welches den Grund in sich enthält, warum die Absicht ihre Wirklichkeit erreicht« (Vern. Ged. I, § 912). »Quicquid rationem continet, cur finis actum consequatur, medium vocatur« (Ontolog. § 937). KANT definiert: »Was... bloß den Grund der Möglichkeit der Handlung enthält, deren Wirkung Zweck ist, heißt das Mittel« (WW. IV, 275). Vgl. VOLKMANN, Lehrb. d. Psychol. II4, 450; W. ROSENKRANTZ, Wissensch. d. Wiss. II, 234 ff. - Vgl. Zweck, Mittelursache.


 © textlog.de 2004 • 18.09.2019 00:36:11 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z