Meinen

Meinen (im engeren Sinne): eine Meinung haben, d.h. hier etwas im Sinne haben, sagen-wollen. Die Kategorien (s. d.) des Denkens »meinen« ein Transzendentes, außer ihnen und dem erkennenden Ich Liegendes, sie beziehen sich auf ein solches. Nach HUSSERL kann das Bewußtsein sozusagen » hinausmeinen, und die Meinung kann sich erfüllen« (Log. Unters. II, 513; ähnlich schon VOLKELT, UPHUES). JAMES spricht von der »dynamic meaning« eines Wortes und von der »static meaning«, mit Bezug auf die »fringe« des Bewußtseins (s. Strom) (Psychol. I, 265). Vgl. Objekt, Aussage.


 © textlog.de 2004 • 23.06.2018 01:02:19 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z