Erörterung

Erörterung (Exposition, locatio): Bestimmung der Stelle eines Begriffs im Systeme einer Wissenschaft. Unter der »transzendentalen Erörterung« versteht KANT »die Erklärung eines Prinzips, als eines Prinzips, woraus die Möglichkeit anderer synthetischer Erkenntnisse a priori eingesehen werden kann« (Krit. d. r. Vern. S. 53). FRIES: »Die Exposition eines Begriffes steht aus den verschiedenen Fällen des Gebrauches die verschiedenen Verhältnisse eines Begriffes nebeneinander und sucht ihn so zu zerlegen« (Syst. d. Log. S. 399). Nach J. G. FICHTE heißt einen Begriff erörtern, »den Ort desselben im System der menschlichen Wissenschaften überhaupt« angeben, zeigen, »welcher Begriff ihm seine Stelle bestimme, und welchem andern sie durch ihn bestimmt wird« (WW. I, 1, 55). Nach HAGEMANN ist Erörterung »die Ermittelung der Stelle, welche ein Begriff zu übergeordneten oder nebengeordneten Begriffen einnimmt« (Log. u. Noet. S. 83). Vgl. Exponible Sätze.

 


 © textlog.de 2004 • 21.05.2019 16:41:08 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z