Eleaten

Eleaten: die aus Elea stammenden bezw. dort lehrenden Philosophen des Altertums (XENOPHANES, PARMENIDES, ZENO, MELISSUS), welche die Einheit sowie die seiende, an sich unveränderliche Natur des Alls, die Phänomenalität der sinnlich wahrnehmbaren Welt betonen. Sie haben zum erstenmal den Begriff des Seins als solchen zur Grundlage des Philosophierens gemacht. Eleatismus heißt die Lehre der Eleaten, aber auch die Verwertung des Begriffs des unveränderlichen Seins bei PLATO, den Megarikern, bei SPINOZA, HERBART U. a. Vgl. Sein, Pantheismus.


 © textlog.de 2004 • 21.10.2019 21:49:52 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z