Ninsiwurzel. Radix Ninsi, Sium Ninsi

Ninsiwurzel, Radix Ninsi (von Sium Ninsi L.). Die Wurzel dieser, in China und Japan wachsenden, perennierenden Pflanze hat ähnliche Kräfte, wie Angelica, und sie wird in ihrem Vaterland als Reizmittel und besonders als Beförderungsmittel des Lungenauswurfs (bei alten Engbrüstigen, am Ende der Lungenentzündung u. s. w.) ungemein hochgeschätzt (s. Burdach l. c. II. p. 318). Gegen Schwindel, Gedächtnisschwäche, Krampfkolik rühmt Woyt (l. c. p. 631) noch besonders diese, angenehm riechende und pikant schmeckende Wurzel. Man zerschneidet ein bis zwei Lot davon, infundiert sie mit einem Pfund kochendem Wasser und trinkt diesen Absud Tagüber als Tee, lauwarm oder kalt.


 © textlog.de 2004 • 17.09.2021 15:40:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 03.12.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z