Elixir ad vitam longam

Elixir ad vitam longam. Der schwedische Arzt Dr. Gernert gebrauchte ein sogenanntes Leben verlängerndes Elixier, bestehend aus: Zedoar, Gentian, von jedem ein halbes Lot, Safran, ein halbes Quäntchen, Rhabarber, Angelika, venetianischem Theriak und Aloe, von jedem zwei Quäntchen. Alles wird zerstoßen und mit 30 Lot guten Branntwein neun Tage lang digeriert. Eine schriftliche Nachricht über das Mittel lautet so: "Das Geheimnis dieses Elixiers ist seit vielen 100 Jahren in des Dr. G's Familie geblieben. Sein Grossvater lebte 103 Jahre, seine Mutter 104 Jahre, sein Vater 112 Jahre. Sie nahmen alle Tage von diesem Elixier Morgens und Abends acht Tropfen in rotem Wein." Über den sonstigen Gebrauch dieses Mittels ist noch Folgendes notiert: "1) Bei Übelkeiten einen Esslöffel voll allein, 2) bei schlechter Verdauung zwei Esslöffel voll mit vier Esslöffel voll Tee, 3) für Betrunkene zwei Esslöffel voll allein, 4) Bei Gicht und Podagra drei Esslöffel voll allein, 5) Bei Kolik und Blähungen vier Esslöffel voll mit Franzwein, 6) bei Würmern der Kinder einen Teelöffel voll mit Weisswein, acht Tage hindurch, 7) für Wassersüchtige vier Wochen lang täglich einen Teelöffel voll mit Wein." u. s. w.


 © textlog.de 2004 • 13.12.2018 03:13:57 •
Seite zuletzt aktualisiert: 09.12.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z