Cortex Ulmi interioris

Cortex Ulmi interioris, innere Ulmenrinde. Sie ist ein rein zusammenziehendes, viel Gerbsäure enthaltendes Mittel, wirkt wie Galläpfel, Drachenblut etc., und wird als Abkochung gegen das Durchliegen schwacher Kranken, so wie gegen schlaffe Fußgeschwüre, überhaupt in den Fällen als Volksmittel gebraucht, wo die Eichenrinde (s. d.) nützt.


 © textlog.de 2004 • 25.10.2021 01:19:00 •
Seite zuletzt aktualisiert: 07.12.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z