g) Skorpion. Scorpio europaeus

g) Der Skorpion (Scorpio europaeus). Er findet sich unter Steinen im Innern der Häuser, zumal in der Provençe, in Languedoc u. s. w. Sein Stich bringt selten Gefahr; er wird am besten, wie ein Wespenstich behandelt (s. o. S. 657); schlimmer ist der Stich von Scorpio afer, so wie von Scorpio maurus in Afrika und Amerika, zumal bei großer Hitze.

Zufälle sind: pfennig große, rote, in der Mitte bald schwarz und brandig werdende Flecke, Geschwulst, Schmerzen, Blasenbildung, Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Konvulsionen.

Hilfsmittel. Innerlich der Saft vom Senf, vom Meerrettich; noch besser alle Viertelstunden 15—20 Tropfen kaustischer Salmiakgeist, in einer Obertasse Wasser gemischt; — äußerlich Einreibungen von flüchtigem Kampferliniment, warme Umschläge von Leinsamenmehl.


 © textlog.de 2004 • 25.06.2019 06:43:16 •
Seite zuletzt aktualisiert: 04.01.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z