Familienbriefe Jeremias Gotthelfs.
Hrsg. von Hedwig Wäber. Frauenfeld und Leipzig: Verlag Huber u. Co. Aktiengesellschaft (1929). 122 S., 8 Abb. und eine Handschriftenprobe.


Diese Briefe sind ein, wie man so sagt, erfreulicher Zuwachs für die Gotthelf-Forschung. Der schlichte Leser Jeremias Gotthelfs wird von ihnen nicht viel mehr als die Kenntnis mitnehmen, daß dieser große Autor seine Sprach- und Gedankenschätze für sein Werk sparte. Ob das vorwiegend in der Art seiner Korrespondenten oder in seiner Natur begründet lag, können wir hier nicht entscheiden. Erfreulich, daß die Ausgabe dieser Sachlage Rechnung trägt und sich in Vorwort und Apparat auf das Archivalische und Lexikographische beschränkt.


 © textlog.de 2004 • 23.04.2021 15:56:28 •
Seite zuletzt aktualisiert: 01.04.2011 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright