Vernunftbegriffe

Vernunftbegriffe s. Ideen (KANT, WUNDT u. a.). Es sind nach KANT »nicht bloß reflektierte, sondern geschlossene Begriffe«. Sie betreffen Erkenntnisse, von denen jedes empirische nur ein Teil ist, dienen zum Begreifen, gehen auf das Unbedingte (s. d.), auf das Ganze der Erfahrung, das selbst nicht Gegenstand der Erfahrung ist (Krit. d. rein. Vern. S. 272 f.).


 © textlog.de 2004 • 17.10.2019 08:30:03 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z