Spontan

Spontan (spontaneus): von selbst, aus eigenem Antriebe. Spontane Bewegungen sind, nach HÖFFDING, »Bewegungen, bei welchen äußere Reize fast gar keine Bedeutung haben, welche dagegen als Ausladung der während reichlichen Blutzuflusses in denselben angesammelten Spannkraft entstehen« (Psychol. S. 118). Vgl. SCHLEIERMACHER, Psychol. S. 216 ff. Vgl. Automatisch.


 © textlog.de 2004 • 26.08.2019 02:54:30 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z