Reziprok

Reziprok: wechselseitig, sind Begriffe und Urteile, die füreinander eingesetzt werden können (vgl. BACHMANN, Log. S. 137).

 

________________

Eisler. Handbuch d. Phil. (1913): Reziprok (reciprocus, wechselseitig) sind Begriffe, deren Umfänge zusammenfallen oder Urteile von verschiedener Form und gleichem Inhalt (vgl. Äquipollent).


 © textlog.de 2004 • 11.12.2019 11:49:10 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z