Quietismus

Quietismus (quies, Ruhe): Standpunkt der Abkehr vom Lebensgetriebe, des möglichst passiven, ruhigen, affektlosen Verhaltens, der mystischen (s. d.) Versenkung in die Schauung der Seele und (in ihr) des Göttlichen. In diesem Sinne sind Quietisten (Hesychasten) die Buddhisten, Mystiker (s. d.), auch MOLINOS u. a. Zum Quietismus führt auch leicht der Pessimismus (s. d.).


 © textlog.de 2004 • 19.06.2019 03:38:20 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z