Objektivismus

Objektivismus: das Auffassen der Erfahrungsinhalte als objektiv gegeben (s. Objekt), das triebhafte, unreflektierte Verhalten des Geistes (STEINTHAL, GLOGAU, Abr. d. philos. Grundwiss. I, 337). Ethisch bedeutet »Objektivismus« die Aufstellung objektiver Maßstäbe und Zwecke für das Handeln (als Perfektionismus, Evolutionismus oder Naturalismus) (vgl. WUNDT, Eth.2). Vgl. Ethik.


 © textlog.de 2004 • 19.06.2019 09:21:27 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z