Negative (unbewußte) Empfindungen

Negative (unbewußte) Empfindungen nennt FECHNER die Korrelate zu den unterschwelligen Reizen. Der Grad ihrer Unbewußtheit hängt ab von der Entfernung der ihnen entsprechenden Reize von der Schwelle (Elem. d. Psychophys. II, 416 f., 439). Gegen die Annahme der negativen Empfindungen erklären sich HORWICZ (Psychol. Analys. II 2, 20 ff.), E. V. HARTMANN (Mod. Psychol. S. 75; Philos. d. Unbew. I10, 16, 32, 106) u. a. Für die Annahme ist u. a. WUNDT (Grdz. d. phys. Psychol. I3, 384).


 © textlog.de 2004 • 16.06.2019 00:41:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z