Nativismus

Nativismus bedeutet, allgemein, die Lehre von den angeborenen (s. d.) Ideen. Psychologischer Nativismus ist die Ansicht, daß, uns gewisse Vorstellungen oder Vorstellungsdispositionen bestimmter Art, besonders die Raum- und Zeitanschauungen (s. d.) angeboren, ursprünglich zu eigen sind. Den Gegensatz dazu bildet der Empirismus (s. d.), bezw. die genetische Theorie von Raum und Zeit. Den Ausdruck »Nativismus« (von nativus) hat HELMHOLTZ eingeführt. Vgl. Raum, Zeit, Rationalismus, Anlagen.


 © textlog.de 2004 • 20.02.2019 02:10:53 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z