Grad

Grad: Stufe, Größe, der Qualität oder Intensität, intensive Größe. - Nach CHR. WOLF sind Grade »quantitates qualitatum« (Ontol. § 747); so auch BAUMGARTEN (Met. § 246). Nach KANT hat »jede Empfindung einen Grad oder eine Größe, wodurch sie dieselbe Zeit d. i. den innern Sinn in Ansehung derselben Vorstellung eines Gegenstandes mehr oder weniger erfüllen kann, bis sie in nichts (= 0 = negatio) aufhört« (Kr. d. r. Vern. S. 146). Nach HEGEL ist »Grad« die »intensive Größe« (Encykl. § 103), »die Größe als gleichgültig für sich und einfach« (l.c. §104; vgl. K. ROSENKRANZ, Syst. d. Wiss. § 64 ff.). WUNDT unterscheidet innerhalb jedes Systems psychischer Elemente Intensitäts-, Qualitäts- und Klarheitsgrade (Gr. d. Psychol.5, S. 305).


 © textlog.de 2004 • 18.07.2019 17:51:06 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z