Größe, psychische

Größe, psychische, ist »jedes psychische Element und jedes psychische Gebilde..., insofern es in ein irgendwie gradweise abgestuftes System eingeordnet werden kann« (WUNDT, Gr. d. Psychol.5, S. 306). Die Größeneigenschaft als solche (als Intensität, Qualität, extensiver Wert, ev. als Klarheitsgrad) kommt jedem psychischen Element und Gebilde zu, aber eine Größenbestimmung ist nur mittelst der apperceptiven Funktion der Vergleichung möglich (ib.). Die psychische Messung hat es mit »Wertgrößen«, nicht mit Größenwerten zu tun. Absolute Maße gibt es hier nicht. Vgl. Psychophysik.


 © textlog.de 2004 • 20.10.2019 23:27:58 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z