Konstanz

Konstanz: Beständigkeit im Dasein, im Tun, im Wollen. Konstant ist, »was bei allen Veränderungen eines und desselben Inhalts sich fortwährend gleichartig erhält« (LOTZE, Gr. d. Log. S. 11). Ein Postulat des physikalischen Denkens ist die Konstanz der Energie (s. d.), der Materie (s. d.). Vgl. Anschauungsformen, A priori (WUNDT), Fehler.


 © textlog.de 2004 • 23.04.2019 08:35:22 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z