Einheit des Bewußtseins

Einheit des Bewußtseins. Daß die Seele (s. d.) nicht eins ist mit dem Körper, steht fest, "weil die Einheit des Bewußtseins, die in jeder Erkenntnis (mithin auch in der seiner selbst) notwendig angetroffen werden muß, es unmöglich macht, daß Vorstellungen, unter viele Subjekte verteilt, Einheit des Gedankens ausmachen sollten", Fortschr. d. Metaph. 2. Abt. III Vermeinter Fortschr. i. d. Psychologie ... (V 3, 141). Wegen der Einheit des Bewußtseins kann dem Menschen "nur eine Seele" beigelegt werden, Fried, i. d. Ph. 1. Abs. A. V. d. physischen Ursachen... (V 4, 30); vgl. Apperzeption.


 © textlog.de 2004 • 18.04.2019 22:23:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 05.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I - J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z