Ja, Bauer, das ... !


Sämtliche Buchhändlerfenster sind voll

von Kriegsbüchern und Romanen.

Die Presse war schuld! Der Kaiser war toll!

Man hat uns mit allen Schikanen

belogen,

betrogen,

dumm gemacht,

ums Denken gebracht –

Großer Katzenjammer.

Natürlich hat es sich nicht gelohnt.

Natürlich hätten wir die andern geschont.

Natürlich ist alles ganz falsch gewesen.

Natürlich ist unschuldig deutsches Wesen.

Auf ein Mal

sind sie sentimental,

gefühlvoll, pathetisch und Kriegsverdammer.

Großer Katzenjammer.

 

Aber –:

Geht das morgen wieder los,

vertauschst du nur die Farben,

dann erleiden Millionen ein schlimmeres Los –

vergessen, wie andere starben.

Polen zum Beispiel ... der Korridor ...

Da stürmen zehntausend Freiwillige vor ...

da knattern die neuen Fahnen im Wind;

da bilden Großvater und Enkelkind

das von ihrer Zeitung befohlene Spalier!

Deutschland seis Panier!

Flaggen! Geflaggt ist jedes Haus.

Burschen heraus!

Und du hörst im Knallen des Salamanders:

Ja, Bauer, das ist ganz was anders –!

 

 

Theobald Tiger

Die Weltbühne, 10.09.1929, Nr. 37, S. 403.





 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 16.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright