Aussperrung

Aussperrung begegnet als soziales Kampfwort für die von den Arbeitgebern gegenüber streikenden Arbeitern verfügten Betriebseinstellungen seit den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts. Siehe Sanders Ergb. S. 491. Dazu z. B. eine Bemerkung von Max Wirth in einem Grenzbotenaufsatz 1875, 1. Sem. 2, 264: "Nach der Analogie der genannten Landwirte beschlossen auch die Hüttenbesitzer von Süd-Wales dem Ausstand der Arbeiter ein ähnliches noch härteres Kollektivmittel anzuwenden, die Aussperrung der Arbeiter, d. h. sämtliche Meister, welche der Gesellschaft angehören, verpflichten sich infolge eines Beschlusses der Gesellschaft ihre Werke gänzlich zu schließen." Ebenda auch Arbeitssperre.

Der Ausdruck ist die Verdeutschung des engl. Lock-out und wie die Sache selbst von Großbritannien herübergekommen.


 © textlog.de 2004 • 22.05.2018 02:40:37 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.02.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  X  Z