Amtsmüde

Amtsmüde und das davon abgeleitete Substantiv Amtsmüdigkeit gehören zu den Lieblingsschlagworten der Zeitungen seit Beginn des "neuen Kurses". Harden, Apostata 2, 85 (1892) schreibt z. B. über den Grafen von Caprivi, ›der gute Kanzler sei schon des Amtes müde‹. Und Gerüchte von der Amtsmüdigkeit dieses oder jenes Ministers bilden jetzt eine stehende Rubrik unter den politischen Mitteilungen. Vgl. auch die Parallele Kolonialmüdigkeit in den Grenzb. 1902, 3. Viertelj. S. 561.


 © textlog.de 2004 • 22.05.2018 02:29:12 •
Seite zuletzt aktualisiert: 28.02.2008 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  R  S  T  U  V  W  X  Z