17. Unerschütterlichkeit dieser Überzeugung


Sokrates: Dies, lieber Freund Kriton, glaube ich zu hören, wie die, welche das Ohrenklingen haben, die Flöte zu hören glauben. Denn auch in mir klingt so der Ton dieser Reden und macht, dass ich andere nicht hören kann. Also wisse nur, was meine jetzige Überzeugung betrifft, daß, wenn du etwas hiergegen sagst, du es vergeblich reden wirst. Dennoch aber, wenn du glaubst, etwas damit auszurichten, so sprich!

Kriton: Nein, Sokrates, ich habe nichts zu sagen.

Sokrates: [54e] Wohl denn, Kriton! So laß uns auf diese Art handeln, da uns hierhin der Gott leitet!


 © textlog.de 2004 • 19.10.2017 00:25:05 •
Seite zuletzt aktualisiert: 18.09.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright