Althaea. Eibisch

Althaea, Eibisch. Das Kraut, noch mehr die Wurzel (Radix Althaeae officinalis) gibt als Abkochung (man nimmt ein Lot auf dreiviertel Quart Wasser bis auf ein halbes Quart eingekocht) ein schleimiges, reizmilderndes Mittel ab, welches sehr nützlich bei Katarrhen, Husten, Koliken, Durchfällen, Ruhren, Harnbrennen und Tripper ist. Ein sehr guter Brusttee ist folgende Zusammensetzung:

Nr. 16. Nimm: Altheekraut und Ysop, Altheewurzel und Süssholz, von jedem ein Lot, Fliederblumen zwei Lot, Anis- oder Fenchelsamen ein halbes Lot. Dosis: Täglich den vierten Teil, mit vier bis sechs Tassen kochendem Wasser infundiert, warm oder lauwarm zu trinken. Die Species pectorales officinales s, Species ad infusum pectorale bestehen aus: Eibischwurzel acht Lot, Süßholzwurzel drei Lot, florentinische Veilchenwurzel ein Lot, trockene Huflattichblätter acht Lot, Sternanis, Wollkraut und Klatschrosenblätter, von jedem zwei Lot.


 © textlog.de 2004 • 23.10.2017 22:56:50 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z