Amazonenstein

Amazonenstein. Ist ein grüner Stein (ein Feldspat), womit die Indianer am Orinokkostrom die Epilepsie kurieren, indem sie ein Loch absichtlich dem Kranken ins Fleisch schneiden und den kleinen Stein darin zuheilen lassen. Auch in Deutschland hat man das Mittel mit Erfolg, nach Schröder (Diss. de lapid. amazonico. Gott. 1818) versucht. (S. Osiander a. a. O. S. 231.)


 © textlog.de 2004 • 17.10.2017 15:30:15 •
Seite zuletzt aktualisiert: 23.11.2007 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z