Verbindung von Leib und Seele


So kann nie sich allein und ohne den Körper die Seele

Ihrem Wesen nach bilden entfernt von dem Blut und den Nerven.

Könnte sie das, dann würde wohl eher die geistige Kraft sich

Sammeln im Haupte, den Schultern, sogar ganz unten im Fuße

Oder auch sonst an beliebigem Ort einwachsen, sie würde

Immer doch bleiben im selben Gefäß, das heißt, in dem Menschen.

     Weil wir nun sehn, wie dieses Gesetz auch in unserem Körper

Feststeht, und auch der Ort für das Sein und Wachsen getrennt ist

Wie für den Geist so die Seele, so muß man noch schärfer es leugnen,

Daß sie als Ganzes entfernt von beseelten Gestalten und Körpern

Weiter zu leben vermöge in faulenden Schollen der Erde

Oder im Feuer der Sonne, im Äther oder im Wasser.

Also sind die Gestirne nicht teilhaft göttlichen Sinnes;

Denn sie können ja nicht mit lebendigem Odem begabt sein.


 © textlog.de 2004 • 21.10.2017 19:34:06 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.09.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright