Trennung von Leib und Seele


Da nun endlich der Körper die Trennung der Seele nicht aushält,

Ohne in Fäulnis zu fallen mit widrigem Leichengeruche,

Warum zweifelst du noch, daß die Seele den Innersten Tiefen

Unseres Leibes entströmt und verfliegt wie der Rauch aus der Esse?

Und daß der Körper so völlig vermorscht und verwandelt in Trümmer

Sinkt, weil die Fundamente des Baus von der Stelle gerückt sind

Und sich die Seele durch alle die Glieder, die Windungen alle,

Die sich im Körper befinden, durch alle die Poren verflüchtigt?

So ist der Schluß wohl erlaubt, daß durch alle die Glieder des Leibes

Vielfach sich teilte der Seele Natur, noch ehe sie austrat,

Ja daß im Körper sogar die Seele schon in sich zersetzt war,

Eh' sie nach außen entwich und hinausschwamm frei in das Luftmeer.


 © textlog.de 2004 • 17.10.2017 15:29:31 •
Seite zuletzt aktualisiert: 13.09.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright