Gründung der Stammgenossenschaften


Jetzt begannen auch Nachbarn sich in Freundschaft zu einen

Wünschend, sich beiderseits nicht zu schaden noch Schaden zu leiden.

Auch empfahl man dem Schutze die Kinder und Weiber, indem man

Stammelnd durch Wort und Gebärde andeutete, wie es doch billig

Wäre und recht, wenn alle der Schwachen sich hilfreich erbarmten.

Freilich gelang es noch nicht vollkommen die Eintracht zu schaffen,

Aber ein guter, beträchtlicher Teil hielt treu zu dem Bündnis.

Denn sonst wäre schon damals die Menschheit gänzlich erloschen

Und es hätte bis jetzt ihr Geschlecht sich schwerlich erhalten.

 


 © textlog.de 2004 • 15.12.2017 00:04:45 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.09.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright