Gesichtstäuschung


Daß viereckige Türme der Stadt oft rund uns erscheinen,

Wenn wir sie nur aus der Ferne besehn, liegt darin begründet,

Daß ein jeglicher Winkel von fern als stumpfer gesehn wird

Oder auch nicht mehr gesehn. Es verliert sich gänzlich die Stoßkraft

Und kein Reiz dringt mehr von dem Winkel an unsere Augen;

Denn da die Bilder durch Massen von Luft sich weiterbewegen,

Stumpft sie den Reiz unweigerlich ab durch den häufigen Anstoß.

Da sich nun hierdurch dem Sehen entzieht ein jeglicher Winkel,

Sieht man das Quaderngefüge gleichwie mit dem Zirkel gerundet,

Freilich nicht derart rund, wie ein wirkliches Rund in der Nähe,

Sondern nur ähnlich geformt mit ein wenig verschwommenem Umriß.


 © textlog.de 2004 • 13.12.2017 23:44:51 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.09.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright