Poetische Dankesworte an Letty Keßler, Frankfurt am Main, für eine prosaische Spargelsendung.


Im Wald von Niedersachsen

Ein alter Heuschreck saß,

Der aß, was da gewachsen,

Bloß Laub und grünes Gras.

Zum Glück kennt er ein Grillchen,

Wohlwollend von Gemüt,

Das fern von ihm ganz stillchen

Die schönsten Spargel zieht.

 

Zwei Sorten, sehr erquicklich,

Sind's, die man dorten sticht,

Die eine ist verschicklich,

Die andre aber nicht.

Der Heuschreck, der voll Freude

Von beiden was bekam,

Fand, daß sie alle beide

Gleich gut und lobesam.

 

Die eine schmeckt er gerne,

Wie üblich, mit dem Gaum,

Die andre nur von ferne,

Gar lieblich wie ein Traum.

So ist in seiner Wildnis

Er doppelt sehr vergnügt.

Dies zeigt ja schon sein Bildnis,

Was unten beigefügt.


 © textlog.de 2004 • 13.12.2017 06:37:50 •
Seite zuletzt aktualisiert: 17.09.2005 
Abuse Trap
  Home  Impressum  Copyright