§ 17. Die Einteilung der Naturwissenschaft


Der höchste Rang im Reiche der Naturwissenschaften gebührt daher auch nur jener Wissenschaft, die zum Gegenstande ihrer Untersuchung die wahren Differenzen oder Bestimmungen, d. i. die in ihrer Art ewigen und unveränderlichen Formen hat und die darum auch Metaphysik40) heißt. Die ihr untergeordneten Wissenschaften sind die Physik und Naturgeschichte. Die Physik jedoch steht wieder über der Naturgeschichte und macht zugleich mit der Metaphysik die theoretische Naturphilosophie aus; denn wie die Wissenschaften überhaupt in Geschichte oder Erfahrung und Philosophie, so wird auch die Naturwissenschaft in Naturgeschichte und Naturphilosophie eingeteilt. (»De Augm. Sc.«, II, c. I)

 

______________

40) »Inquisitio formarum (seu verarum differentiarum, ›Aug. Sc.‹, III, c. 4) quae sunt (ratione certe et sua lege) aeternae et immobiles, constituit Metaphysicam.« »N. O.«, II, A. 9.


 © textlog.de 2004 • 27.02.2017 10:08:47 •
Seite zuletzt aktualisiert: 05.09.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright