Überwertige Vorstellungen

Überwertige Vorstellungen WERNICKE 1892 einseitige, durch Affekte bewirkte Herrschaft gewisser Vorstellungskreise; Gedanken oder Gedankengruppen (Komplexe), die infolge ihres Gefühlstones ein Übergewicht über alle anderen Gedanken erlangt haben und dies für längere Zeit oder dauernd behalten, BUMKE. Innerhalb des Gesunden kann man z. B. die Verliebtheit dahin rechnen; als krankhafte Erscheinung sind Überwertige Vorstellungen häufig bei Psychopathen. Zwangs- und Wahnvorstellungen kann man als höchste Steigerung betrachten.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z