German Bohn

Bohn, German, Historienmaler aus Stuttgart, bildete sich in seiner Vaterstadt und in Paris, ging sodann nach Rom, wo er sich zwei Jahre aufhielt und 1843 sein durch tiefe Empfindung und Schönheit der Landschaft anziehendes Bild „Hagar und Ismael" fertigte. Von Rom begab er sich nach Paris, wo er sich seitdem aufhält, und im Louvre mehrere Bilder, sowie in der neuen Kirche der h. Elisabeth die Bergpredigt ausführte. Ein kleineres Bild von ihm ist „Fausts Gretchen am Brunnen". Für seinen h. Martin von Tours, für die Kathedrale daselbst gemalt, erhielt er von König Louis Philipp 1844 die goldene Denkmünze, und Kaiser Napoleon III. ernannte ihn zum Ritter der Ehrenlegion. Eines seiner besten Gemälde ist: Hamlet, im Besitz Kaiser Napoleon III. — Bohn ist ein äußerst verständiger Künstler, der sowohl in Auffassung, als im Kolorit und in der Behandlung seiner Bilder dem gediegenen Ernst der alten großen Meister nachstrebt.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.01.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z