Timarchie, Timokratie

Timarchie oder Timokratie (gr.) bedeutet bei Platon (427-347) (Rep. III 2-3, 545 B-C) einen Staat, dessen herrschendes Prinzip die Ehre ist, in dem daher die regierenden Personen einander an Ehre, Macht und Einfluß zu übertreffen suchen und Zwiespalt und Ungerechtigkeit herrscht. Aristoteles (384 bis 322) hingegen versteht unter Timokratie (Eth. Nicom. VIII, 12 p. 1160 a 31 ff.) diejenige Staatsform, in der Ehrenstellen und Ämter nach dem Vermögen verteilt werden.


 © textlog.de 2004 • 19.09.2017 15:39:26 •
Seite zuletzt aktualisiert: 01.01.1970 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Y  Z