§ 31. Kants vorkritische Periode (1747-1770).


Die einzelnen Stufen von Kants philosophischer Entwicklung in seiner vorkritischen Periode sind vielfach behandelt worden, ohne dass diese mehr oder minder scharfsinnigen Untersuchungen über die verschiedenen »Umkippungen« seines Standpunktes, von denen der Philosoph selbst spricht, bisher zu unumstrittenen Ergebnissen geführt hätten. Für die Begründung seines späteren Systems sind sie von verhältnismäßig geringer Bedeutung. Kant bezieht sich m seinen kritischen Werken nie auf sie, ja er hat in eine von seinem Anhänger Tieftrunk 1798 veranstaltete Sammlung seiner kleineren Schriften keine vor 1770 verfaßte aufgenommen wissen wollen und in einer öffentlichen Erklärung (1793) von seinen »ältesten, unbedeutendsten und mit meiner jetzigen Denkart nicht mehr einstimmigen Schriften« ziemlich geringschätzig geurteilt. Trotzdem ist die Kenntnis der vorkritischen Entwicklung Kants für den, der sich einmal in das System hineingearbeitet hat, namentlich zur Förderung seines historischen Verständnisses von Bedeutung. Wir heben daher im folgenden wenigstens die wichtigsten Schriften und Einflüsse fremder Denker hervor.

 

Literatur: H. Cohen, Die systematischen Begriffe in Kants vorkritischen Schriften nach ihrem Verhältnis zum kritischen Idealismus. Habilitationsschrift. Berlin 1873. - Paulsen, Versuch einer Entwicklungsgeschichte der Kantischen Erkenntnistheorie 1875. - K. Dieterich, Kant und Newton 1876; ders., Kant u. Rousseau 1878. - G. Thiele, K.s vorkritische Naturphilosophie. Halle 1882; ders., Vorkritische Erkenntnistheorie 1887. - B. Erdmanns Einleitung zu seiner Ausgabe der › Reflexionen‹, Band II, 1885. - E. v. Hartmann, Kants Erkenntnistheorie und Metaphysik in den vier Perioden ihrer Entwicklung, 1894. - Höffding, Die Kontinuität im philos. Entwicklungsgange Kants (im Archiv f. Gesch. d. Philol. VII). - E. Adickes, Kantstudien, 1895. - A. Riehl, Der philosophische Kritizismus, Bd. I (2. Aufl. 1908), S. 251-379. - Cassirer, Erkenntnisproblem II, 459-508 und: Kants Leben und Lehre, S. 38-148. - K. Sternberg, Entwicklungsgech. des Kant. Denkens. Berl. 1909. - P. Böhm, Die vorkritischen Schriften Kants. Straßburg 1906. - Zwei Abhandlungen über Kants vorkritische Ethik s. eingangs von §39. - Zu der Mehrzahl der vorkritischen Schriften vgl. auch die Einleitungen zu meiner Ausgabe der ›Kleineren Schriften zur Logik und Metaphysik‹ in Bd. 46 a und b der Philos. Bibl. Neben diesen Schriften kommt für eine eingehende Untersuchung, die hier nicht gegeben werden kann, jetzt auch der von Adickes herausgegebene Nachlaß (oben S. 178) in Betracht; vgl. ferner Th. Haering, Der Duisburgsche Nachlaß und Kants Kritizismus um 1775, Tübingen 1910.



Inhalt:


I. Bis um 1760
II. 1760-1769
III. 1770
IV. 1770-1780


 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 19:38:27 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright