§ 2. Die milesische Naturphilosophie.
Der Urstoff.


Die älteste und mächtigste der ionischen Städte war das infolge seiner bevorzugten Lage zu außerordentlichem Reichtum gediehene Milet, die Mutterstadt von nicht weniger als 80 Kolonien. Hier blühte, neben Seehandel und Industrie und durch sie angeregt, auch die wissenschaftliche Forschung, bis die Besiegung und Zerstörung der Stadt durch die Perser ihr ein Ende machte. Von diesen ältesten Naturphilosophen hat die Überlieferung nur drei Namen aufbewahrt: Thales, Anaximandros und Anaximenes

 

Literatur: H. Ritter, Geschichte der ionischen Philosophie. Berlin 1821. - R. Scydel, Der Fortschritt der Metaphysik innerhalb der Schule des ionischen Hylozoismus. Leipzig 1860. - P. Tannery, Pour l'histoire de la science hellène. De Thalès à Empédocle. Paris 1887. - Wolfg. Schultz, Altionische Mystik. Wien 1907.



Inhalt:


1. Thales
2. Anaximander
3. Anaximenes

 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 19:35:42 •
Seite zuletzt aktualisiert: 29.10.2006 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright