Home  Impressum  Copyright

Zweites Kapitel.

Der Substanzwert des Geldes.




Inhalt:


I. [Ein Eigenwert des Geldes für seine Funktion, Werte zu messen, scheinbar erforderlich]
I. [Widerlegung durch Verwandlung der unmittelbaren Äquivalenz zwischen der einzelnen Ware und der einzelnen Geldsumme in die Gleichheit zweier Proportionen: Gesamtwarenquantum einerseits, Gesamtgeldquantum andrerseits]
I. [Unbewußtheit der Nenner dieser Brüche]
I. [Logische Möglichkeit einer von allem Substanzwert unabhängigen Geldfunktion]
I. [Ursprüngliche Erfordertheit wertvollen Geldes]
I. [Entwicklung der Äquivalenzvorstellungen über dieses Stadium hinaus und auf den reinen Symbolcharakter des Geldes zu]
II. [Der Verzicht auf die nicht-geldmäßigen Verwendungen der Geldsubstanz]
II. [Erster Grund gegen das Zeichengeld: die Geld-Waren-Relationen, die den Eigenwert des Geldes überflüssig machen würden, nicht genau erkennbar; sein Eigenwert als Ergänzung dieser Unzulänglichkeit]
II. [Zweiter Gegengrund: die unbegrenzte Vermehrbarkeit der Geldzeichen; die relativistische Gleichgültigkeit gegen die absolute Höhe des Geldquantums und ihre Irrungen]
II. [Die unvollendbare Entwicklung des Geldes von seiner substanziellen zur relativistischen Bedeutung als Fall eines allgemeinen Verhaltens; die Wirklichkeit als gegenseitige Einschränkung reiner Begriffe]
III. [Geschichtliche Entwicklung des Geldes von der Substanz zur Funktion; soziologische Bedingtheit derselben]
III. [Die sozialen Wechselwirkungen und ihre Kristallisierung zu Sondergebilden; das gemeinsame Verhältnis von Käufern und Verkäufern zu der sozialen Einheit als soziologische Voraussetzung des Geldverkehrs]
III. [Größe und Kleinheit, Lockerheit und Konzentriertheit des Wirtschaftskreises in ihrer Bedeutung für den Substanzcharakter des Geldes]
III. [Der Übergang zum Funktionscharakter an seinen Einzeldiensten entwickelt: Verkehrserleichterung, Beständigkeit des Wertmaßes, Mobilisierung und Kondensierung der Werte]
III. [Sinkende Substanzbedeutung und steigende Wertbedeutung des Geldes]


 © textlog.de 2004 • 11.12.2017 03:29:01 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.09.2004