Mannigfaltigkeit

Mannigfaltigkeit ist die Einheit, der Inbegriff einer Reihe von Objekten. Der Raum (s. d.) ist eine »Mannigfaltigkeit«. Nach OSTWALD ist Mannigfaltigkeit »die Gesamtheit irgend welcher geordneter oder miteinander in Beziehung gebrachter Dinge« (Vorles. üb. Naturphilos.2, S. 79). Es gibt stetige und unstetige Mannigfaltigkeiten (l.c. S. 137).


 © textlog.de 2004 • 16.12.2017 19:40:09 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.11.2004 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z